Counter-Strike hosted by INSTANT-HOST.de

Wir waren lange auf der Suche nach einem Anbieter für Counter-Strike Server, welcher hält was er verspricht. Einen Anbieter welcher nicht zu überzogenen Preisen Server anbietet und der einen super Support bietet. Und wir haben diesen Anbieter endlich gefunden, denn mit INSTANT-HOST.de steigt ein großes und bei Streamern sehr beliebtes Unternehmen bei NOXsports ein. Von nun an werden all unsere Gameserver von INSTANT-HOST.de betrieben und perfekt gewartet.

Doch wer ist INSTANT-HOST.de und was macht das Unternehmen so besonders?
INSTANT-HOST.de besteht seit 2016 und engagiert sich seitdem im Bereich: Webhosting, Teamspeak, Gameserver und seit neuestem auch in voll virtualisierten Root Servern. Dabei ist egal ob KVM oder LXC, so ist für jeden Liebhaber was dabei.
Über diese Produktpalette hinaus arbeitet INSTANT-HOST.de auch mit vielen Influencern rund um YouTube und Twitch.tv zusammen. Zu diesen gehören unter anderem auch VeniCraft und AustroGamerzHD.

Wir von NOXsports sind begeistert, dass wir einen Partner gefunden haben welcher Top Produkte anbietet und einen persönlichen Support, welcher immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

In der nächsten Zeit werden viele Neuigkeiten rund um NOXsports kommen. So auch einige Projekte welche nur mit Hilfe von INSTANT-HOST.de geschaffen werden konnten. Also bleibt gespannt und freut euch auf tolle Neuigkeiten und vor allem auf Top Performance rund um NOXsports und INSTANT-HOST.de

WebsiteTwitter

DOTA-Team im Höhenflug

Ohne großes Aufsehen hat unser DOTA Lineup wieder einmal mit Bravour eine Season hinter sich gebracht. Die mittlerweile 16. Season in der Joindota League. Und wie bisher stehen unsere 6 Jungs ganz oben in der Tabelle.

Division 3 heißt es also nun für unseren Ganjapanda und seine 5 Gefährten. Natürlich ein schöner Anlass um ihn wieder mal auf die Quetschbank unseres Opa’s root zu holen und ein paar Einblicke zu erhalten.

Es freut mich dass wir uns wieder zu einem so schönen Anlass wie einem Aufstieg in Division 3 treffen!

Ja freut mich auch dass ich wieder mal berichten darf wie es uns so ergeht. Im Moment läuft es richtig super für uns. Wenige Niederlagen und es geht bisher nur bergauf für unser Team. Man muss hier aber auch sagen dass bisher die Konkurrenz in den vorigen Seasons nicht wirklich stark war. Aber ich hoffe das ändert sich nun.

3 Seasons habt ihr nun schon mit dem selben Lineup und es scheint gut zu laufen. In anderen esports Disziplinen sieht das meisst nicht so aus, was ist euer Geheimnis?

Naja das Team läuft gut, alle verstehen sich und wir kennen uns alle schon ewig wie ich ja auch schon in früheren Interviews gesagt habe. Eigentlich kein „echtes“ Geheimnis aber gute Chemie bzw. befreundet zu sein schadet schon mal nicht, egal in welchem Sport. Wir hatten zwar keine Wechsel aber einen Neuzugang Namens „looser_killer“, der uns immer wieder als Stand In aushilft, können wir vermelden.

Habt ihr euch nun auch schon mal auf einer LAN ausgetobt bzw. offline getroffen?

Haben wir tatsächlich, ja. Wir waren alle gemeinsam auf der Krru-Lan. Allerdings haben wir dort kein DOTA gespielt da es leider kein Turnier in DOTA II gegeben hat. Also haben wir uns einfach gedacht wieso nicht einfach im CS:GO-Turnier mitspielen. „Kreanor“ ist ja eh ein erfahrener CS-Spieler und dazu kamen noch „Bob“, „Stefl“, „Rise321“ und eben Ich. „Jesus Fistus“ war auch mit von der Partie, da man aber CS nur zu 5 spielen kann und er auch eher nicht so der „Ego-Shooter“ Spieler ist, hat er uns so zu sagen gecoached. Man möchte es kaum glauben aber wir wurden tatsächlich vierter, ein wenig mehr Losglück dann wäre auch noch mehr drinnen gewesen denk ich!

Was hält die Zukunft für euch bereit ?

Ganz klar: In Division 3 auch wieder ganz oben stehen und im September gehts für uns auf die Fusion LAN, ob es da allerdings ein DOTA Turnier geben wird ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall sind wir alle top motiviert und hoffen dass das Niveau in der neuen Spielklasse steigt.

Na dann bleibt mir wie immer nur ein Dankeschön und auch ein gl hf an euch alle, Gratulation nochmals zu eurem tollen Aufstiegserfolg und wir hören hoffentlich bald wieder von euch!

Und vergesst nicht „never surrender“
euer „root“

Review zur Lord of Games 2019

Von 30. Mai bis 02. Juni fand in Kapfenberg wieder einmal die Lord of Games statt und auch NOXsports war mit einer kleinen Delegation vor Ort.

Location: In der Eishalle von Kapfenberg war genügend Platz für knapp 300 Gamer und ein paar Streamer. Die Ladezone direkt vor dem Eingang war nicht riesig, dennoch hatte man nicht das Gefühl dass ein Gedränge entsteht. Kostenlose Parkplätze waren in unmittelbarer Nähe mehr als genügend vorhanden – andere Veranstalter wie etwa die ESF sollten sich hier ein Beispiel nehmen. Die erste Nacht war leider etwas frostig und trieb einige Gamer zu Media Markt wo sie sich mit kleinen Heizstrahlern eindecken konnten, doch kann man das Wetter den Organisatoren nicht wirklich ankreiden. Media Markt unterstützte die Veranstaltung mit 25% Preisnachlass für alle LAN-Teilnehmer was auch dankend angenommen wurde. Wir nahmen trotzdem das Angebot unseres Mitglieds „TrAsHMaN“ dankend an und nächtigten bei ihm in der Nähe der LAN.

Catering: Eine Kantine die während der Öffnungszeiten des benachbarten Hallenbads vorhanden war, wurde natürlich gut besucht. Mehrere Geschäfte und ein Chinarestaurant befanden sich auch in der näheren Umgebung. Besonders hervorheben allerdings möchte ich hier den Lieferservice des „Old Dutch“. Die dortige Küche arbeitete auf Hochbetrieb um die zahlreichen Bestellungen der Gamer abzuarbeiten. Die Wartezeiten hielten sich in Grenzen und das komplette Team schien hochmotiviert. An dieser Stelle von mir deshalb ein großes Lob und ein herzliches DANKE.

Turniere: Das erste Turnier fand bereits Donnerstag Abend statt, als diejenigen die sich den Fenstertag nicht frei nehmen konnten noch nicht vor Ort waren, allerdings handelte es sich dabei nur um das Funturnier „Blobby Volley“. Als Hauptturniere waren Counter Strike GO, League of Legends und Overwatch ausgeschrieben, gleichzeitig gab es auch noch mehrere weitere Turniere wie Call of Duty, Hearthstone und PUBG. Während bei CS:GO und LoL neben Sachpreisen auch um Preisgelder gespielt wurde, gingen die Overwatch Spieler leider leer aus was für die Beteiligten sichtbar enttäuschend war. Die kleineren Turniere wurden mit Sachpreisen belohnt, beim Bühnenturnier „Lord of Games“ konnte sich die Siegerin zum Beispiel über einen Curved Monitor freuen.

Auch NOXsports war bei den Turnieren erfolgreich. Einem 1. Platz in Blobby Volley durch Community Spieler Patrick „MAsta-P“ P. wo er eine mechanische Gaming Tastatur gewann, folgten Platz 2 und 3 in Fifa 19 1on1 durch Heimo „Bob Rooney“ Prettenthaler und Manuel „ManoLo“ Danecek die mit Controller und Funkmouse belohnt wurden. Stefan „TrAsHMaN“ Lenger konnte in einem Mixed LineUp mit Daniel „eMMi“ Emmerstorfer und Kevin „Ikki“ Gaitzenauer von INRI.eSports in Call of Duty 3on3 überzeugen und gewann Lüfter von Noctua.

Fazit: Auch wenn die Lord of Games mit einer VulkanLAN noch nicht mithalten kann, überzeugt sie mit einer familiären Atmosphäre, einer guten Organisation und einem freundlichen Umfeld. Es wurden auch gute Kontakte zu anderen anwesenden Organisationen wie INRI.eSports und Vulkan eSports geknüpft die hoffentlich als Basis für zukünftige Projekte und Kooperationen dienen. Ein Dankeschön geht natürlich an das Orga-Team rund um Dominik „Tarifas“ Habe für die Gastfreundschaft und einen reibungslosen Ablauf.

Wir freuen uns auf das nächste Mal , bis dahin „never surrender“ , euer Bob Rooney

Dashboard