DOTA-Team im Höhenflug

Ohne großes Aufsehen hat unser DOTA Lineup wieder einmal mit Bravour eine Season hinter sich gebracht. Die mittlerweile 16. Season in der Joindota League. Und wie bisher stehen unsere 6 Jungs ganz oben in der Tabelle.

Division 3 heißt es also nun für unseren Ganjapanda und seine 5 Gefährten. Natürlich ein schöner Anlass um ihn wieder mal auf die Quetschbank unseres Opa’s root zu holen und ein paar Einblicke zu erhalten.

Es freut mich dass wir uns wieder zu einem so schönen Anlass wie einem Aufstieg in Division 3 treffen!

Ja freut mich auch dass ich wieder mal berichten darf wie es uns so ergeht. Im Moment läuft es richtig super für uns. Wenige Niederlagen und es geht bisher nur bergauf für unser Team. Man muss hier aber auch sagen dass bisher die Konkurrenz in den vorigen Seasons nicht wirklich stark war. Aber ich hoffe das ändert sich nun.

3 Seasons habt ihr nun schon mit dem selben Lineup und es scheint gut zu laufen. In anderen esports Disziplinen sieht das meisst nicht so aus, was ist euer Geheimnis?

Naja das Team läuft gut, alle verstehen sich und wir kennen uns alle schon ewig wie ich ja auch schon in früheren Interviews gesagt habe. Eigentlich kein „echtes“ Geheimnis aber gute Chemie bzw. befreundet zu sein schadet schon mal nicht, egal in welchem Sport. Wir hatten zwar keine Wechsel aber einen Neuzugang Namens „looser_killer“, der uns immer wieder als Stand In aushilft, können wir vermelden.

Habt ihr euch nun auch schon mal auf einer LAN ausgetobt bzw. offline getroffen?

Haben wir tatsächlich, ja. Wir waren alle gemeinsam auf der Krru-Lan. Allerdings haben wir dort kein DOTA gespielt da es leider kein Turnier in DOTA II gegeben hat. Also haben wir uns einfach gedacht wieso nicht einfach im CS:GO-Turnier mitspielen. „Kreanor“ ist ja eh ein erfahrener CS-Spieler und dazu kamen noch „Bob“, „Stefl“, „Rise321“ und eben Ich. „Jesus Fistus“ war auch mit von der Partie, da man aber CS nur zu 5 spielen kann und er auch eher nicht so der „Ego-Shooter“ Spieler ist, hat er uns so zu sagen gecoached. Man möchte es kaum glauben aber wir wurden tatsächlich vierter, ein wenig mehr Losglück dann wäre auch noch mehr drinnen gewesen denk ich!

Was hält die Zukunft für euch bereit ?

Ganz klar: In Division 3 auch wieder ganz oben stehen und im September gehts für uns auf die Fusion LAN, ob es da allerdings ein DOTA Turnier geben wird ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall sind wir alle top motiviert und hoffen dass das Niveau in der neuen Spielklasse steigt.

Na dann bleibt mir wie immer nur ein Dankeschön und auch ein gl hf an euch alle, Gratulation nochmals zu eurem tollen Aufstiegserfolg und wir hören hoffentlich bald wieder von euch!

Und vergesst nicht „never surrender“
euer „root“

NOXsports 24 h „Open-Hub“

Mit ein wenig Verspätung möchte ich mit euch einen kleinen Rückblick auf unseren 24 Stunden Stream aus dem A1 esports Hub in Wien wagen!

Samstag 18. Mai 2019, es ist zwar noch viel zu Früh aber der „NOXsports Opa“ root muss sich langsam auf den Weg in unsere wunderschöne Bundeshauptstadt machen. Wien soll diesmal der Veranstaltungsort für unseren mittlerweile vierten 24 Stunden Stream sein.

Die Uhr schlägt 14:00 und wieder startet ein NOXsports 24 Stunden Stream. Diesmal aus dem A1 esports HUB, eine Traumlocation für alle Zocker. Alienware wohin das Auge sieht und das alles zur Verfügung gestellt von A1. An dieser Stelle gleich mal ein riesiges DANKESCHÖN an den österreichischen Telekommunikationsriesen für die tolle Unterstützung des esports in Österreich!

Aus dem eigens zur Verfügung stehenden Streamingraum senden wir also drauf los auf unserem Hauskanal „noxsportstv“. Wie immer gibt es nichts was wir nicht spielen, angefangen mit Counter-Strike über League of Legends bis hin zu Diablo 3 daddeln wir fleißig rein. Immer wieder gibt es für die Zuseher was zu gewinnen mit unserer Twitchwährung. Im HUB stehen aber auch nochmal 10 Rechner zur Verfügung und unsere Besucher und Vereinsfreunde können live „on stream“ wie auf einer LAN mit uns gemeinsam spielen. Mehrere Freunde und Mitglieder waren sogar extra aus Deutschland angereist um mit uns diese 24 Stunden zu verbringen und auch selbst zu streamen.

Auch für Verpflegung war gesorgt worden, Dank einer Partnerschaft mit dem lokalen Pizzalieferanten Pizza Mann und einem Sponsoring durch die Wiener Brauerei 100 Blumen gab es hervorragendes Essen und Trinken für alle Gäste und Teilnehmer.

Zum allerersten mal hat sich NOXsports auch erlaubt das sogenannte „NOXmasters“ auszutragen, ein Hearthstone Turnier mit Online Qualifikation und Offline Finale und live übertragen aus dem A1-HUB. Dieses Finale haben wir uns dann schließlich für den krönenden Schluss aufbewahrt und es war ein gelungenes Ende für unseren „Open Hub Stream“.

Für unseren ersten Versuch ein tolles Event mit tollen Sponsoren und Unterstützern, danke an alle die uns via Social Media ihr Feedback und Ihre Verbesserungsvorschläge zukommen haben lassen. Mit Sicherheit werden wir auch in Zukunft solche Veranstaltungen im A1-Hub machen und freuen uns jetzt schon falls ihr uns besuchen kommt.

Zum Schluss bleibt mir wie immer nur ein „vielen lieben Dank“ an alle unsere Supporter auf Twitch sowie vor Ort, NOXsports hat eine wahnsinnig positive Community und uns macht riesen Spaß mit und für euch solche Events zu Veranstalten, bis zum nächsten mal ein „never surrender“

euer root

NOXsports goes Battle Royal – Die Ritter kommen

Lange hat NOXsports sich dem Thema Battle Royal „verweigert“, doch nun haben wir vier neue Ritter unter unser Banner geholt um auch in diesem Spielmodus national und international antreten zu können. Wir tun das mit 4 jungen österreichischen Talenten die schon länger als Community Mitglieder bei uns heimisch sind.

Mit Freude präsentieren wir euch unser neues PUBG-Lineup

  • Thomas “MaTriXx“ Eberl (Co-IGL, Main-Sniper)
  • Sebastian “9stream” Hiebaum (IGL, Fragger)
  • Pascal “Pasey” Puntigam (Fragger)
  • Christoph “Chrisouu” Weiss (Main-Support)

Unser root hat sich den Captain des Teams „MaTriXx“ wieder zur Brust genommen und ihn ein wenig ausgefragt.

Herzlich willkommen erst mal bei NOXsports. Es freut mich auch endlich ein PUBG-Team begrüßen zu können. Wir beide kennen uns ja schon ein wenig länger aber eigentlich aus dem CS:GO Bereich!

Ja eigentlich stammt unser gesamtes Team ja aus der Counter Strike Szene und wir beide haben uns durch Zufall bei einem Spiel von unserem damaligen Team „Fameless Gaming “ gegen „Unimproved Gaming“ kennen gelernt, NOXsports hat uns damals in einem Freundschaftsspiel gecastet.

Wie kam es dann dazu dass ihr ein PUBG-Team gegründet habt?

In CS hatten wir alle am Schluss ein Motivationsloch bzw. wurde es durch die letztens Patches fast schon zu einem „Hass Game“, in der 99damage wurden wir dann auch noch wegen Inaktivität gekickt , also haben wir versucht ein neues Spiel für uns zu finden und da wir schon länger zusammen PUBG gespielt haben fiel die Wahl auf das. Ursprünglich wollten wir eigentlich nur mehr PUBG spielen doch mit der Zeit kam immer wieder die Idee zumindest semi-professionell an irgendeiner Liga teilzunehmen. Nachdem du auch noch 9stream angeschrieben hast ob wir Interesse hätten offiziell unter dem Banner von NOXsports zu spielen, war die Entscheidung dann gefallen.

Wie läuft es bisher mit dem Team?

Wir kennen uns ja alle schon ewig und wir sind auch alle in dieselbe Schule gegangen, von daher sind wir was die Kommunikation angeht sehr gut. Wir sehen uns auch immer wieder im Reallife dadurch ist die Chemie im Team hervorragend.

Und wie trainiert man als Team in PUBG?

Das ist eigentlich recht ähnlich wie in CS. Als Warmup nutzen wir den „War Mode“ Spielmodus, das ist vergleichbar mit Deathmatch in CS:GO. Diesen Server hosten wir selbst, das Game ist aber für die Öffentlichkeit zugänglich.

Dadurch dass 9stream derzeit noch beim Heer ist spielen wir im „trio“ PUGS und ansonsten spielen wir, wenn wir zu viert sind Faceit  oder GLL, dort wird auch mit kompetitiven Servereinstellungen gespielt. Außerdem gibt es noch sogenannte „Scrimgrounds“ aber zu diesem Trainingsmodus muss man eingeladen werden, daran arbeiten wir noch.

Wie muss man sich PUBG im kompetitiven Bereich vorstellen?

Im kompetitiven Bereich gelten ESports-Regeln, das heißt z.B. der „Waffenloot“ ist höher, Zonen bewegen sich langsamer, es gibt keine „Red Zones“, „Flare Guns“ sind deaktiviert, und klarerweise wird ausschließlich im 1st Person-Modus gespielt. Des weiteren werden auch nur die Maps „Erangel“ und „Miramar“ gespielt.

Regelwerk

Was sind eure angestrebten Ziele?

Angemeldet sind wir nun mal in der Starladder, es war nicht ganz einfach eine Liga zu finden in der wir antreten können da der kompetitive Bereich in PUBG im Moment noch sehr überschaubar ist. Die Starladder haben wir nun mal als „Hauptliga“ für uns gewählt, diese startet am 18. Mai. Derzeit können wir uns selbst noch nicht so gut einschätzen daher möchte ich noch keine Versprechen oder Vorhersagen machen wie wir in einer internationalen Liga abschneiden. Trotzdem haben wir uns jetzt mal als Ziel vorgenommen unter die TOP 8 in unserer Gruppe zu kommen. Ab dem Starttermin werden wir dann immer Samstag und Sonntag 3 Spiele über 5 Runden in 7 Wochen spielen.

Sobald dann die ESLM wieder startet werden wir versuchen uns auch dort zu qualifizieren, aber da ist noch nicht bekannt wann die Qualifier dafür stattfinden. Außerdem werden wir auch am Qualifier für das nächste „BAAL“ teilnehmen. Offline werden wir so wie auch letztes Jahr sicher auf der Vulkan-LAN sein und sollte es ein Turnier auf der PlanetOne geben dann versuchen wir dort auch anwesend zu sein.

Vielen Dank für deine Zeit und ich hoffe ich sehe euch bald live auf einem Server mit dem NOXsports-Banner am Rücken über die Karte fegen!

Laut unseren Informationen ist es auch möglich Spiele aus der Starladder zu übertragen, NOXsports ist bemüht sich das Wissen um die Steuerungen und Funktionen in diesem Modus anzueignen damit wir euch auch unser neues PUBG-Team live auf unserem Kanal präsentieren können.

Bis dahin ein „never surrender“ euer root